Die Biere des Monats im Jahr 2017

2017 | 2016 | 2015


Kloster Weisse

Waren die letzten Märzenbiere des späten Winters getrunken, war in den Klöstern Erfindergeist gefragt: Ohne Kühlung konnten dann nur die fruchtig-frischen, obergärigen Biere gebraut werden. So entsteht auch heute noch eine besonders schmackhafte Weissbierspezialität: Die Alpirsbacher Kloster Weisse.

Glaab's Hopfenlust

Ein Traum für jeden Biergenießer: Hopfenaromatische Nase, fruchtiger rezenter Trunk nach exotischen Verführungen wie Zitrone, Pfirsich und Holunderblüten, abgerundet von einer feinen Bittere und einem eleganten Malzkörper.

Für dieses Bier hatten die Brauer Lust auf die Hopfensorten Citra, Cascade, Sorachi Ace und Summit.

Bierstil: Session Lager
Stammwürze: 10,2%
Alkohol: 3,8 Vol.-%
Bittereinheiten: 25 IBU
Farbe: 12 EBC
Speiseempfehlung: Thaicurry, Erdbeeren mit grünem Pfeffer, Holunderkuchen

Baltik Lager

Feinmalzig-mild und in bester Bio-Qualität

"Das Baltik-Lager schließt eine Lücke im Sortiment der Störtebeker Brauspezialitäten"

Härtsfelder Gold-Engel Spezial

Goldgelb glänzend, bedeckt von einem festen stabilen Schaum, steht das Bier im Glas. In der Nase sind würzige, holzige und grasige Hopfenaromen, die von einem Malzaroma begleitet werden, das an Stroh, Brot und etwas Vanille erinnert.

Hallertauer Hopfentrunk Hell

Ein wenig leichter im Alkoholgehalt, mit 4,5 Vol.%, schmeckt der Hopfentrunk süffig und besonders frisch und erfrischend. Hier kommt die Würze des Hopfens deutlicher hervor.

Kronen-Bräu Export Hell

Kräftig golden, fast bernsteinfarben, leuchtet dieses Export Hell im Glas. Aromen von frischem Getreide, Brot, einer leicht fruchtigen Süße und einem hauch Bittere steigen in die Nase.

Unser Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Abonnieren Sie einfach unseren Newsletter.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie die Webiste weiter besuchen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.