Die Biere des Monats im Jahr 2018

2018 | 2017 | 2016 | 2015


Hofmühl Hell

Hellgelb leuchtend, von einer feinporigen Schaumkrone bedeckt.

Ainpöckisch Bier 1378

Etwas Karamell, frisches Brot, Nüsse, aber auch Zitronengras und Orange – der vorherrschend noble Hopfen trifft auf fruchtige Hefenoten und bietet damit ein Geschmackserlebnis der besonderen Art

Distelhäuser Landbier

Auf dem Land wird noch vieles mit einem Handschlag besiegelt – und darauf ist Verlass. Nicht anders in der Distelhäuser Brauerei: hier sitzt jeder Handschlag und Handgriff. Vor allem, wenn es sich um altüberlieferte Brauverfahren oder Rezepturen handelt. Das Resultat: ehrlicher Genuss ohne Schnickschnack.

Lasser Doppelhopfen

Diese Bierspezialität gibt es normalerweise nur im Fass und bei ausgewählten Gastronomiepartnern. Aufgrund der positiven Resonanz bei der Markteinführung gibt es diese Bierspezialität ab sofort für Sie nun auch in der Flasche.

Mooser Liesl

„Geh Liesl, bring ma no a so a guads Hells!“. So hieß es einst, als das Bier in der Schlosswirtschaft noch aus der Kanne ausgeschenkt wurde.

Kloster Helles

Das Kloster Helles besticht durch ein sattes, warmes Goldgelb und hat eine feinporige Schaumkrone.

Mohrenköpfle Hefe-Weizen

Die obergärige Variante der Mohrenköpfle Landbiere wird mit einem hohen Anteil von 60% Weizenmalz eingebraut.

Domi Spezial

"Dominator" ist seit 50 Jahren das Heimatbier der Freunde der thüringischen Vereinsbrauerei Apolda. 50 Jahre Bestand am Markt, und das in unverändert sehr guter und hoher Qualität machen das kräftig volle Bier zu einem wahren Klassiker unter den Apoldaer Bierspezialitäten.

Bayerisch Hell

Klassisch mild und vollmundig süffig: Schwarzbräu Bayerisch Hell verwöhnt mit angenehm frischem und ausgereiftem Geschmack. Dabei ist es typisch bayrisch hell mit einer schönen runden Hopfen-Malz-Balance. Spritzig und mit einem schönen Körper ist das Bayerisch Hell sowohl ein erfrischendes Bier gegen den Durst, als auch ein guter Schluck für den Genuss.

Schlappe Seppel Winterbock

<ü>Als Bockbiere oder Starkbiere werden Biere bezeichnet, die mit einem deutlich höheren Malzeinsatz gebraut werden (bis zu 30% mehr als bei „normalen“ Bieren). In der Stadt Einbeck (Nähe Hannover) wurde seit 1351 dieser Biertyp gebraut. In München wurde ein Einbecker Brauer eingestellt um das leckere und weithin bekannte Bier der Hansestadt Einbeck zu brauen. Durch Verballhornung des Wortes Einbeck wurde aus dem "einpöckisch Bier" schließlich das Bockbier, das auch Starkbier genannt wird.

Kronen-Bräu Export Weisse

Naturtrüb mit einer orange-goldenen Frabe steht das Weißbier im Glas. Der Schaum ist sahnig fest und stabil. Aromen von Banane, etwas Zitrus und Gewürznelke erreichen die Nase.

Unser Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Abonnieren Sie einfach unseren Newsletter.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie die Webiste weiter besuchen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.