Bier des Monats September 2017:
Hövels Craftbock

Das volle Aroma obergäriger Hefen
Ganz in der Tradition des Bockbiers steht der charaktervolle HÖVELS Craftbock: tief mahagonifarben, lieblich und dennoch kräftig. Charmant hält es die Balance zwischen seinem kräftigen Ausdruck und dem fein-malzigen karamelligen Aroma, das durch einen cremig-feinporigen Schaum abgerundet wird.

Beim Meiningers International Craft Beer Award 2017 wurde der Neuzugang in der Hövels Familie mit der Goldmedaille ausgezeichnet.

Der rot-braune Hövels Craftbock mit dem kräftig-malzigen Charakter und der leicht karamelligen Note hat die renommierten Jurymitglieder wie Biersommeliers, Brauer und Fachjournalisten überzeugt. Die Auszeichnung für den charaktervollen Craftbock wurde für herausragende Werte bei Geschmack, Geruch und Gesamteindruck vergeben.

Zum Craftbock passen deftige Wildgerichte (Braten), würzige Käse (Hartkäse, Bergkäse, Blauschimmelkäse, Ziegenkäse), süße und schokoladige Desserts.

Bierstil: obergäriges Bockbier, dunkel
Stammwürze: 16,5%
Alkohol: 7,2 Vol.-%
Bittereinheiten: 30 IBU
Farbe: 35 EBC Rot-Braun

Hövels Hausbrauerei

Über Jahrhunderte hinweg stand und steht der Name „von Hövel“ für erstklassige Braukunst. Bereits 1518 besaß das Dortmunder Patriziergeschlecht das Braurecht auf dem Hövel-Hof. 1893 kam die Hövels Bierspezialität auf den Markt. Das Geheimnis des einzigartigen Geschmacks von Hövels Original liegt auch heute in seinem besonderen Maischeverfahren. Die Harmonie von vier aufeinander abgestimmten Edelmalzen verbindet sich mit dem Aroma des Hopfens zu einem unverwechselbaren Gesamtbouquet. Nach einer besonders langen Reife- und Lagerzeit bei unter 0 Grad Celsius kommt Hövels Original rotgolden in den handgeschliffenen Victoriabecher, gekrönt von feinporigem Schaum. Schon auf den ersten Blick ein Bier wie kein anderes. So ist Hövels Original nicht nur das offizielle Bier der Sommelier-Union Deutschland. Genießer finden die Bierspezialität auch in den weltweit ersten Brauhäusern an Bord der jüngsten Kreuzfahrtschiffe von AIDA.

Jetzt haben die Hövels Braumeister ihre Braukunst vollkommen neu interpretiert: Als hopfig-fruchtiges Hövels Hop Pale Ale und als kräftig-malzigen Hövels Craftbock. Eines ist allen Hövels Bierspezialitäten gemeinsam: Ein unverwechselbares Gesamtbouquet mit Hövels Handschrift.


„Die Hövels Familie soll für alle sein, die sich an besondere Hopfennoten oder Malzaromen heranwagen möchten. Unsere drei Meisterwerke verführen die Sinne, jedes auf seine eigene Weise“, so Brand Manager und Diplom-Biersommelière Sarah Schwefer.


Craftbier als gehobener Genuss? Da ist die Rede von Mikrobrauereien, von Gypsy-Brauern, von Collaboration Brewing. Für die Hövels Braumeister ist dies keineswegs eine „Bierrevolution“. Der Gedanke, handwerklich gebraute, facettenreiche Biere genießen zu wollen, ist schließlich nicht so neu, wie man glauben möchte.

Genuss hoch drei
Nun gesellen sich zu Hövels Original das Hövels Hop Pale Ale mit dem Aromahopfen Yellow Sub und das Hövels Craftbock mit obergärigen Hefearomen. Seit Mitte Februar 2017 sind die Hövels Bierspezialitäten im Handel verfügbar. Hövels Original gibt es zudem auch weiterhin in der Bügelflasche in Champagnerflaschenform mit Keramikverschluss sowie vom Fass.

Weitere Bierspezialitäten von Hövels Hausbrauerei

Hövels Hop Pale Ale

Kaltgehopft mit Yellow Sub
Die Aromahopfen-Sorte Yellow Sub ist verantwortlich für die kräftige fruchtig-herbe Zitrusnote dieses spritzig-frischen Bieres. Leuchtender Bernstein, in dem sich das Licht zu bündeln scheint, deutet auf ein feines Karamellaroma. Der grobperlige Schaum setzt knackige Zeichen von Lebenslust.

Bierstil: Pale Ale
Stammwürze: 12,5%
Alkohol: 5,5 Vol.-%
Farbe: 20 EBC Bernsteinfarbenes Orange-Braun

Hövels Original

Das Original, Bierspezialität seit 1893
Die Komposition aus vier Edelmalzen verleiht dem HÖVELS Original seine Geschmacksvielfalt. Röst- und Karamellaromen harmonieren mit einer feinherben Frische. Sein angenehm weicher Trinkcharakter ist vollmundig und schlank zugleich und wird von einer leichten Fruchtigkeit der obergärigen Aromastoffe begleitet.

Bierstil: obergäriges Spezialbier
Stammwürze: 12,5%
Alkohol: 5,5 Vol.-%
Bittereinheiten: 25 IBU
Farbe: 27 EBC Rotgold

Unser Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Abonnieren Sie einfach unseren Newsletter.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie die Webiste weiter besuchen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.