Bier des Monats Juni 2016:
Maisel & Friends Citrilla

Seit Mai 2016 gehört dieses Crossover-Bier aus bayrischem Weissbier und amerikanischem IPA zum festen Sortiment bei Maisel & Friends. Und das in handlichen 0,33l-Flaschen. Die Hopfensorten Citra und Amarillo sorgen nicht nur für einen außergewöhnlichen Geschmack – sie sind zugleich auch Namensgeber für dieses Weizen-IPA.

Es leuchtet in opalem Sonnengelb und mit seiner feinporigen Schaumkrone wird es zum wahren Meisterwerk. Ein fruchtiges Bouquet aus Ananas, Limette, Zitrus und reifer Banane strömt in die Nase und steigert die Vorfreude auf den ersten Schluck ins Unermessliche. Im Mund wird Citrilla zu einem wahren Biererlebnis und einer regelrechten Fruchtbombe, denn ein ganzer Obstkorb aus reifer Mango, Zitrusfrüchten und Ananas macht sich im Mund breit. Die fruchtigen Hopfen- und Hefenoten vereinen sich perfekt und werden mit einer harmonischen Bittere angenehm abgerundet. Vollmundig und spritzig wie ein Weissbier, dazu der typische Charakter eines IPAs.

Das Maisel & Friends Citrilla sollte gut gekühlt bei einer Temperatur von 6° C getrunken werden, nach und nach entwickeln sich bei der Temperaturzunahme im Glas weitere Aromen! Stw: 13,8° Plato, Alk.: 6,0 Vol.-%

Brauerei Gebrüder Maisel KG
Biere von starkem Charakter

Maisel & Friends steht für außergewöhnliche und überraschende Biere, die eine hohe Drinkability haben, komplex und ausgewogen sind. Die Biere zeigen, welche Geschmacksvielfalt auch unter Einhaltung des Bayerischen Reinheitsgebots möglich ist, denn diesem ältesten Lebensmittelgebot fühlen sich die Brauer absolut verpflichtet! Ein breites und experimentierfreudiges Sortiment mit ständig verfügbaren Spezialitäten, Monats- und Saisonbieren sowie Co-Brews und Experimentals sind für Maisel & Friends selbstverständlich. „Erlaubt ist, was Euch schmeckt, ob einmalig oder dauerhaft. Wir brauen – Ihr entscheidet!“, so die Einstellung von Jeff Maisel und seinem Brauerteam.

Die Brauwerkstatt

Ein Herzensprojekt war der Bau einer Werkstatt für Brau-Experimente, um fränkische Braukultur erlebbar zu machen und handwerkliche Braukunst live zeigen zu können. Von der Malzschroterei, über Sudhaus und Gärkeller bis zur Holzfassreifung kann man hier den kompletten Brauprozess live miterleben. Die Brauwerkstatt ist Versuchsküche und Braustätte zugleich – das macht das neue 25 hl Sudwerk von Kaspar Schulz aus dem benachbarten Bamberg möglich.

"Unsere Brauer können an den Sudkesseln aber auch ihre Kreativität und Experimentierfreude ausleben, völlig abgefahrene Biere kreieren und mit neuen Hopfensorten spielen. Wir wollen hier auch zeigen, wie facettenreich Bier im Rahmen des Bayerischen Reinheitsgebots überhaupt sein kann – es gibt so viele Ideen, die wir hier ausprobieren wollen. Ihr dürft also gespannt sein! Die hier entstandenen Bierkreationen könnt Ihr direkt in der angrenzenden Gastronomie Liebesbier genießen", erklärt Jeff Maisel.

Weitere Bierspezialitäten von Brauerei Gebrüder Maisel KG

Maisel & Friends Pale Ale

Hier haben wir ein komplexes und gleichzeitig super süffiges Bier, das im Stil eines amerikanischen Pale Ales gebraut wurde, im Glas.Es kommt goldgelb leuchtend daher, frisch und fruchtig im Geschmack, mit leichter Zitrusnote, karamelligem Malzprofil und natürlich Hopfen ohne Ende! Gleich fünf verschiedene Hopfensorten sorgen für ein echtes „Brett“ an Aroma und einen ordentlichen Kick für die Geschmacksnerven. Um den unvergleichlichen Geschmack zu erreichen, wird das Verfahren der Kalthopfung eingesetzt. Durch eine zusätzliche Hopfengabe während der Lagerung lösen sich die hopfenspezifischen Aromen und jede Hopfenart steuert ihr ganz eigenes Geschmacksprofil bei. Die Hopfensorte Herkules ist hauptverantwortlich für die angenehme Bittere. Die vier Aromahopfen Amarillo, Chinook, Citra und Simcoe werden „kaltgestopft“ und sorgen für den unvergleichlich fruchtig-frischen Geschmack in diesem Bier. Empfohlene Trinktemperatur 6°C Stw: 12,3° Plato Alk.: 5,2 Vol.-%

Maisel & Friends IPA

Eine Hopfenexplosion durchfährt alle Nervenbahnen und entflammt die durstigen Kehlen. Eine Vielzahl an Hopfensorten hat sich zusammengefunden und dank Ahtanum, Cascade und einigen mehr kommt jeder Hophead auf seine Kosten. Dieser Hopfenschatz glänzt in einem leicht trüben Kupferton und lässt mit seiner feinporigen weißen Schaumkrone den Mund des Betrachters schnell trocken werden. Schon von weitem riecht man das fruchtige Hopfenbouquet, ein Traum aus roten Beeren kitzelt in der Nase und betört schon vor dem ersten Tropfen. Bei Berührung mit der Zunge zündet das IPA ein Feuerwerk aus Waldbeeren, Zitrusfrüchten und ein klein wenig Pflaume. Die knackige und typische IPA-Bittere steht sofort parat und trägt dieses Juwel in den Hopfen-Himmel. Zum IPA empfehlen wir eine gut gekühlte Temperatur von 6° C. Stw: 14,4° Plato, Alk.: 6,3 Vol.-%

Unser Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Abonnieren Sie einfach unseren Newsletter.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie die Webiste weiter besuchen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.