Bier des Monats November 2015:
Riegele Kellerbier

Die Einzigartigkeit dieses Bieres kommt aus der Hefe. Eine spezielle Ale-Hefe eines befreundeten Brauers aus England macht das RIEGELE Kellerbier so fruchtig-frisch

Die Hefe harmonisiert einzigartig mit den drei ausgewählten Juramalzsorten (einer Komposition aus Münchner Malz – rot gedarrtes Gerstenmalz-, Pilsener Malz (helles Gerstenmalz) und Weizenmalz). Diese drei Malze werden im RIEGELE Zweimaisch-Verfahren mit der RIEGELE Spelzentrennung aufgeschlossen und veredelt, was dem Bier seinen unverwechselbaren Charakter verleiht. Eine kleine Prise Hersbrucker Aromahopfen gibt dem Bier den letzten Schliff, bevor es in den handgeziegelten Bierkellern in Ruhe reift. Ein Stück handwerkliche Kunst! Kastanienrot-opal schimmert das Kellerbier im Glas. In der Nase ist es fruchtig frisch. Im Antrunk zeigt sich die ausgeprägte Hefeblume des obergärigen Bieres. Dabei ist es auch vollmundig fruchtig, mit Anklängen von Gewürznelke. Im Abgang ist das Kellerbier erfrischend und stimmt fröhlich. Würzige Suppen und Käse passen hervorragend zum Riegele Kellerbier. Man kann es aber sehr gut ohne Speisen genießen. Alkoholgehalt: 5,0 Vol.-% Stammwürze: 13,5%

Brauerei S.Riegele
Eine Erfolgsgeschichte

Bis ins Jahr 1386 reicht sie zurück, die stolze Geschichte der Brauerei „Zum Goldenen Ross“. Anno 1884 erwarb Sebastian Riegele sen. diese traditionsreiche Augsburger Braustätte, die sich zum kleinen Kreis der ältesten Brauereien der Welt zählen darf! Von Anfang an braute er dort mit viel handwerklicher Sorgfalt und Leidenschaft seine typischen Bierspezialitäten, die in Augsburg und Umgebung rasch höchste Anerkennung fanden.

Das Unternehmen entwickelte sich so gut, dass sein Sohn, Commerzienrat Riegele, bereits 1911 einen Neubau vor den Toren der Stadt Augsburg in Angriff nahm. Damit war der Grundstein für eine weitere erfolgreiche Entwicklung gelegt. Gleichzeitig schuf er das Riegelehaus, ein Gebäude in reinem Jugendstil, das noch heute ein Wahrzeichen Augsburgs ist. Eine eigene Mälzerei wurde erworben, und der Zukauf verschiedener Gastwirtschaften sicherte den Bierabsatz. Damit war die Grundlage für die spätere Entwicklung gelegt. Heute ist das Brauhaus Riegele mit rund 100 Mitarbeitern die größte Privatbrauerei Augsburgs und noch immer vollständig in Familienbesitz und das bereits in der fünften Generation. Neben den auserlesenen Riegele Bierspezialitäten, sprudelt mit der Mozartquelle auch ein einzigartiges Mineralwasser aus der Brauhauseigenen Quelle, das Liebhaber bis ins ferne Italien findet.

Weitere alkoholfreie Getränke wie Original Spezi, für das das Brauhaus Lizenzen an ausgewählte Spezi-Partner vergibt und Chabeso, eine wieder auferstandene Limonadenspezialität auf Milchsäurebasis, die in der Zeit nach dem Krieg bis ins ferne Ägypten verkauft wurde, runden das Sortiment ab.

Herzlich Willkommen in der Riegele BrauWelt

Wie beim Bier so in der BrauWelt. Erfreuen Sie sich deshalb an liebevollen und bierigen Details. Angefangen beim Riegele BierBrunnen aus dem Sie – nach Anfrage – Bier zapfen können, dem Riegele Hopfengarten mit Wasserleinwand für Beamerprojektionen oder dem Spielplatz mit Rutsche für die Kleinen und Lagerfeuerstelle für die Großen. Entdecken Sie die Details am besten direkt vor Ort!

Riegele BierGarten - Bayrisch entspannen im BierGarten

Im Herzen der Riegele BrauWelt finden Biergenießer einen der schönsten BierGärten Bayerns. Unter dem Motto Bier&Sonne bietet der Riegele BierGarten über vierhundert Besuchern Platz, um bayrische Lebensart zu genießen.

Unser Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Abonnieren Sie einfach unseren Newsletter.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie die Webiste weiter besuchen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.